Kapelle und Linde auf dem Stephansberg

Peter Brunn verstarb am 3. Mai 2024

Gedenken an Peter Brunn

Im Jahr 1996 ist Peter Brunn in den Heimatverein eingetreten. Als ein stellv. Kassierer gesucht wurde, stellte er sich 2011 sofort zur Verfügung und führte diese Aufgaben gewissenhaft bis 2022 durch. Ganz nebenbei organisierte er aber auch das zum Ritual gewordenen Grünkohlessen in der Adventszeit. Seine letzte Wanderung ging durch das Sarbachtal im Dezember 2018.

Besonders hervorzuheben sind seine Städtereisen, die er mit viel Liebe und Sorgfalt organisierte. Viele unserer Mitglieder haben an diesen Fahrten teilgenommen und werden die Städtefahrten in guter Erinnerung behalten.

Gerne erinnert sich der Vorstand an die vielen schönen Momente, in denen wir zusammen gearbeitet haben. Wir werden ihn sehr vermissen.

In Vertretung für den Vorstand
Helga Quantius


Aufgrund vieler Nachfragen besuchten wir auch in diesem Jahr am 7.5. den Melatenfriedhof in Köln.

Liebe Frau Quantius, die gestrige Führung war beeindruckend und Ina (die ich bereits von einer Führung im Kölner Rheinauhafen kannte) ist einfach brillant! Ich hoffe sehr, Sie sind alle wieder wohlbehalten in Meckenheim angekommen! Für einige Teilnehmende war die Tour doch schon eine Herausforderung- aber in der Gruppe meistert man das immer besser - als alleine. Ich wünsche Ihnen einen entspannten Feiertag und ein schönes Wochenende! Sicher werden wir uns bei der einen oder anderen Veranstaltung wiedersehen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Cornelia Theisen-Bieker und Dieter Bieker

Aufgrund vieler Nachfragen besuchten auch in diesem Jahr am 7.5. den Melatenfriedhof in Köln. Aufgrund vieler Nachfragen besuchten auch in diesem Jahr am 7.5. den Melatenfriedhof in Köln. Aufgrund vieler Nachfragen besuchten auch in diesem Jahr am 7.5. den Melatenfriedhof in Köln. Aufgrund vieler Nachfragen besuchten auch in diesem Jahr am 7.5. den Melatenfriedhof in Köln.

50 Jahre Heimatverein - Jubiläumsfeier am 13. April

50 Jahre Heimatverein

Liebe Mitglieder, liebe Gäste, für Ihre gestrige Teilnahme an unserer Jubiläumsfeier möchte ich mich bedanken. Wenn auch nicht immer alles nach Zeitplan gelaufen ist, so war es aus meiner Sicht doch eine gelungene Veranstaltung. Fotos werden wir bei der nächsten Mitgliederversammlung im Herbst zeigen können und auf der Homepage zeigen.
Leider konnte ich zum Schluss meine Dankesrede nicht mehr vortragen; nach der Musikveranstaltung, die um 18.45 Uhr noch durch den Applaus und der Bitte um „Zugabe“ baten, sind doch schon eine Menge Leute aufgestanden, um nachhause zu gehen. Schade aber verständlich. Die Abschlussrede lesen Sie weiter unten.

Zu der Sammelaktion für Frau Meyer zu Drewer („Warme Mahlzeit“) kam es leider auch nicht mehr. Aber wir haben eine Lösung gefunden: Wer noch etwas für die Aktion „Warme Mahlzeit“ spenden möchte, kann das gerne tun. Bitte auf das Konto des Heimatvereins: IBAN: DE35 3705 0299 0047 0109 30. Kennwort "Warme Mahlzeit".
Vielen Dank an Sie auch im Namen des Heimatvereins
Ihre Helga Quantius


Liebe Mitglieder, liebe Gäste, 13. April 2024
es ist mir eine große Freude und Ehre, heute vor Ihnen stehen zu dürfen, um diese Jubiläumsveranstaltung zu einem würdigen Abschluss zu bringen. Wir haben heute gemeinsam einen bedeutenden Meilenstein erreicht und einen besonderen Moment in der Geschichte unseres Vereines gefeiert. Zunächst möchte ich mich bei jedem Einzelnen bedanken, der oder die dazu beigetragen haben, dass diese Veranstaltung zu einem unvergesslichen Erlebnis wurde. Ihr Engagement, Ihre Unterstützung und Ihre Teilnahme haben diesen Tag zu etwas Besonderem gemacht, und ich bin sehr dankbar für die positive Energie, die heute hier in der Luft lag.

Ein Jubiläum bietet nicht nur die Gelegenheit, auf Vergangenes zurückzublicken, sondern auch den Blick in die Zukunft zu richten. Die Erfolge, die wir in den vergangenen Jahren erzielt haben, sind das Resultat harter Arbeit, Entschlossenheit und Teamarbeit. Wir haben gemeinsam Höhen und Tiefen durchlebt, Herausforderungen gemeistert und auch Erfolge gefeiert. Doch das heutige Jubiläum ist nicht nur ein Rückblick auf Vergangenes, sondern auch ein Ausblick auf das, was vor uns liegt. In einer sich ständig verändernden Welt müssen wir bereit sein, uns anzupassen und weiterzuentwickeln. Erfahrungen haben uns gezeigt, dass Veränderung notwendig ist, um wieder zu wachsen und erfolgreich zu bleiben. Lassen Sie uns also gemeinsam in die Zukunft blicken und die Chancen ergreifen, die vor uns liegen.

Ein Jubiläum ist auch eine Zeit, all jenen zu danken, die uns auf unserem Weg unterstützt haben – dies sind die vielen engagierten Mitglieder durch ihre Mitarbeit, und unsere Sponsoren durch Spenden. Ohne Sie alle wären wir nicht dort, wo wir heute stehen. Heute geht ein besonderer Dank an die Helfer/innen Frau Eysoldt, Frau Dötsch und Frau Kümpel, die für die Deko und das Buffet verantwortlich waren, die Schüler des Gymnasiums für ihre Mithilfe, Frau Möser am Empfang, Frau Blaul und Frau Reinke an der Garderobe, Dank an Herrn Hild und Herrn Stroth für die Organisation und Herrn K.J. Pusch für die musikalische Begleitung. Dank an Herrn Erwin Schneider für seinen musikalischen Beitrag. Überragende Arbeit leisteten die beiden Herrn an der Technik; Herr Kurenbach und Dennis Beicht. Dank auch an den Hausmeister für die ganze Arbeit „danach“!

Abschließend möchte ich mich noch einmal herzlich bei Ihnen allen für Ihr Kommen bedanken. Ihr Erscheinen hat diese Jubiläumsveranstaltung zu einem unvergesslichen Ereignis gemacht! Eine Bitte noch – Spende Meyer zu Drewer, „Warme Mahlzeit“ Vielen Dank und kommen Sie gut nachhause!


Termine 2024

Gemütliches Zusammentreffen für Mitglieder und solche, die es gerne werden möchten. Nutzen Sie das Angebot, 1mal im Monat mittwochs zu einem geselligen Treffen zu kommen; weg vom Alleinsein, zum Gedankenaustausch. Wo? Cafè Delikat, Le Mee Platz 1, 53340 Neuer Markt, 15 Uhr
Anmeldung: Helga Quantius 02225 6734

Besuch im Haus der Geschichte. Beginn 11 Uhr mit Führung (kostenlos). Eine Einkehr im Bistro des Hauses ist geplant.
Anmeldung bitte bei Heidi Möser, Tel.:02225 700 191.

Erlebnistour durch das barocke Bonn.Beginn 10.30 Uhr. Führung durch die Bonner Stadtgeschichte mit einem "Leibgardisten von Kurfürst Giemens August". Anschließende Einkehr ist geplant.
Anmeldung bitte bei Frau M. Dötsch. Tel.:02225 9119005 oder 0176 84018181.

Es sind noch Plätze frei!!
Karl-May-Festspiele live erleben
Ein Fest für alle Sinne. Man spürt die Hitze der Explosion auf der Haut, erahnt den Hauch von Schwarzpulver auf der Zunge, nimmt den Duft von 40 Pferden wahr und lauscht den Klängen von über 60 Darstellern, mitreißender Musik und faszinierenden Soundeffekten – all das inmitten einer wunderbaren Naturkulisse in Elspe. “Winnetou und das Halbblut“. Ein Kampf auf Leben und Tod. Abfahrt Meckenh.Kirche: 07.45, Neuer Markt: 07.50, Merler Dom 07.55 Uhr Gesamtpreis: 51,20 €, Behindertenrabatt, Begleitperson zahlt voll !
Anmeldung: H. Quantius Tel.: 02225 6734 Anmeldeschluss: 24.05.24 Vorauszahlung bitte bis zum 07.06.24 Konto: H. Quantius, IBAN DE 78 3705 0299 0158 0022 12


Wir suchen Wanderführer:innen !!

Die Landschaft erobert man mit den Schuhsohlen, nicht mit den Autoreifen (Georges Duhamel)

Fast 50 Jahre lang hat der Heimatverein den Bürgern und Bürgerinnen von Meckenheim und Umgebung Wanderungen in den reizvollen Gebieten der Eifel und dem Siebengebirge/Westerwald anbieten können. Und den Teilnehmern die Schönheit unserer Landschaft nähergebracht. Viele engagierte Wanderführerer:innen haben sich immer wieder attraktive Ziele einfallen lassen. Die Geselligkeit kam dabei nie zu kurz; Schlusseinkehren sind noch heute Meilensteine der Erinnerungen.

Der Verein hat über 200 Mitglieder, trotzdem standen leider in den letzten Jahren immer weniger Wanderführer:innen zur Verfügung. Das Alter und Gesundheit haben auch vor dem Verein nicht Halt gemacht. Nun werden dringend jüngere Wanderfreunde und rüstige Rentner:innen, die die Tradition des Wanderns weiterführen können, gesucht. Wer also gerne mit der Familie oder Freunden wandert; lassen Sie auch andere an der Freude teilhaben und führen sie durch die schöne Natur. Eine Mitgliedschaft ist keine Voraussetzung, auch wenn der Verein sich über jeden Neuzugang freut. Wir unterstützen gerne bei der Planung. Die Wanderführer:innen sind selbstverständlich über den Verein versichert.

Wer Interesse hat, melde sich bitte bei: Helga Quantius: 02225 6734 oder Christiane Rudloff: 02225 10671